Werbung
Werbung

Fettverbrennung durch Ausdauersport und Krafttraining

FettverbrennungZu einer erfolgreichen Diät gehört natürlich auch immer eine maximale Fettverbrennung. Nur so kann man ungeliebten Pölsterchen den Garaus machen. Doch wie ist das eigentlich genau mit der Fettverbrennung – wie kann man sie in Gang bringen und maximieren? Kann man auch gezielt bewirken, dass der Körper während einer Diät beispielsweise das Fett am Bauch verbrennt? Ja und nein.

Wer abnehmen und Fett verbrennen möchte, kommt nicht drum herum, auch parallel dazu Sport zu betreiben. Am besten und effektivsten hierbei ist sicherlich Ausdauertraining. Und zwar wenn möglich, mindestens 3mal die Woche 30 – 60 Minuten lang. Das kann Laufen oder Schwimmen sein, alternativ gehen natürlich auch Aerobic, Step-Aerobic oder intensives Tanzen. Sinnvoll ist es übrigens, zuerst Ausdauersport zu machen und danach Krafttraining, da so der Fettverbrauch maximal angekurbelt wird.

Immer mal wieder kleine Pausen einzulegen, das könnte die Fettverbrennung sogar unterstützen. Ein Intervalltraining ist daher sinnvoller als konstante Ausdauerübungen. Ebenfalls wichtig ist, dass man sich den Energieriegel oder auch die Banane direkt vor dem Sport verkneift. Denn sonst greift der Körper zuerst darauf zurück anstatt auf das Fett. Sinnvoll wäre es, 2 Stunden vor dem Training überhaupt nichts mehr zu essen. Und danach bitte möglichst nichts allzu Kohlenhydratreiches.

Denn das wird auch wiederum als allererstes vom Körper verbrannt. Stattdessen also lieber auf eiweißhaltige Lebensmittel zurückgreifen. Zum Thema Fettverbrennung am Bauch ist es wichtig zu wissen, dass man so gezielt leider nur ganz schwierig die Pölsterchen los wird. Denn Fettverbrennung geschieht natürlich überall gleichmäßig.

Will man dies aber an einer Stelle intensivieren, geht das nur mit zusätzlicher, intensiver Gymnastik und Muskelübungen. Fettverbrennung bedeutet übrigens nicht, komplett auf Fettiges zu verzichten, Ganz im Gegenteil, man vermutet sogar, dass hochwertige Fette wie Omega 3-Fettsäuren (in Fisch, Rapsöl, Leinsamen und Walnüssen) die Fettverbrennung positiv beeinflussen.

Es kommt also ganz darauf an, um welche Art von Fett es sich handelt! Ganz wichtig ist es allerdings immer, auf ausreichendes Trinken zu achten Am besten sind 2,5 bis 3 Liter pro Tag, möglichst pures Mineralwasser. Alleine das Sport treiben reicht aber im übrigen nicht aus, um Fett zu verbrennen Eine vernünftiges Abnehmen bedeutet immer neben Sport auch die richtige Ernährung.

Wer weniger Kalorien zu sich nimmt und noch dazu insgesamt auf gesündere Lebensmittel achtet, muss auch weniger Kalorien mühsam wieder abbauen. Insgesamt sollte es das Ziel sein, weniger Kalorien zuzuführen als der Körper täglich braucht und parallel dazu möglichst viel Sport zu treiben. Dann ist die Fettverbrennung kein Ding der Unmöglichkeit.

(Visited 81 times, 1 visits today)
Werbung

Weitere Tipps

Schlank im Schlaf-Nur ein Märchen?

Viele Menschen versuchen das Märchen, schlank im Schlaf zu werden, für sich zu verwirklichen. Sich …