Werbung
Werbung

Reis Diät

Reis DiätWie der Name dieser Diät schon erahnen lässt, geht es bei dieser Art von Gewichtsreduktion darum, sich eine Zeit lang vorwiegend von Reis zu ernähren. Generell ist bei einer Reis-Diät nichts komplett verboten. Allerdings gibt es verschiedene Variationen dieser Diät. Zum Beispiel eine eher abgeschwächte Variante, bei der das Hauptaugenmerk auf Gerichte in Kombination mit Reis gelegt wird oder aber alternativ eine Crash-Reis-Diät, bei der derjenige, der abnehmen will, über den ganzen Tag verteilt tatsächlich ausschließlich Reis zu sich nehmen darf.

Egal, ob dieser kalt oder warm ist, er darf aber durchaus auch mit Früchten, Fruchtmusen oder sogar mit Fleisch- oder Gemüsebrühe verzehrt werden. Diese so genannte Monodiät ist aber nicht uneingeschränkt zu empfehlen, da hierbei zwar vorwiegend Wasser verloren wird, der Abnehmeffekt aber unter Umständen zu wünschen übrig lässt und zudem möglicherweise Nährstoffdefizite auftreten können.

Ganz davon abgesehen ist bei dieser Art von Diät der Jojo-Effekt sozusagen vorprogrammiert. Die abgeschwächte und bereits vorher erwähnte Methode hingegen umfasst neben Reis vor allem Gemüse und Obst aber auch Salat und wenig Milchprodukte. Auf Fleisch wird bei einer Reisdiät üblicherweise am besten ganz verzichtet. Wer das nicht kann oder will, darf dem Reis etwas mageres Fleisch hinzufügen, alternativ auch Fisch.

Die Vorteile beim Verzehr vom Reis liegen übrigens auf der Hand: Er hat wenig Kalorien und ist quasi fettfrei. Da er einen hohen Gehalt an Kalium besitzt, werden Giftstoffe aus dem Körper geschwemmt und seine Nährstoffe machen zugleich lange Zeit satt. Der Reis sollte wenig gesalzen werden und am besten geeignet ist Vollkornreis. Auch Menschen, die an einer Zöliakie leiden, können ohne Probleme Reis verzehren, da dieser glutenfrei ist.

Der Wasserverlust ist bei jeder Reisdiät ziemlich hoch. Es gibt jedoch auch Experten, die von einer Reis-Diät abraten, da hierbei Mangelerscheinungen auftreten können, wenn sie nicht richtig durchgeführt wird. Wer zum Frühstück nicht ebenfalls Reis essen will, darf stattdessen ein Müsli essen oder ein Vollkornbrot mit magerem Aufstrich oder Belag. Ansonsten sollte mittags Reis mit Gemüse und abends Reis mit Obst gegessen werden.

Fett und Öl müssen unbedingt sparsam verwendet werden und wenn, dann ausschließlich hochwertige Fette wie Olivenöl oder Rapsöl. Natürlich gilt auch hier dasselbe wie bei jeder anderen Diät, nämlich dass viel getrunken und zusätzlich Sport getrieben werden sollte.

(Visited 10 times, 1 visits today)
Werbung

Weitere Tipps

Schlank im Schlaf-Nur ein Märchen?

Viele Menschen versuchen das Märchen, schlank im Schlaf zu werden, für sich zu verwirklichen. Sich …